Meins3
Bannermasterrahmen1

S wie Schlappen. Der Schlappen ist irgendwie schon immer da, soweit ich mich zurückerinnern kann. Treffpunkt für jung und alt, eine Kneipe die eigentlich jeder mag. Definitiver Pflichttermin - der Rosenmontag. Wer einen Platz möchte, sollte bis 16 Uhr drin sein oder auf Wartezeiten stehen. Ansonsten ist der Schlappen einfach ganzjährig eine geile Kneipe, in der man auch in der Gruppe immer noch ein Plätzchen findet.

Schlappen

T wie Theatercafe. Sicher ein eher “chickeres” Ambiente, dazu eine Terrasse mit einem wundervollen Blick auf das pulsierende Leben der Grossstadt Freiburg. Nicht unbedingt ein typischer Studententreffpunkt aber zu jeder Tageszeit ein tolles Cafe, dessen seltene Besuche dort ich sehr zu schätzen weiss. Achja, ich bin das übrigens nicht mit dem Eis...

Theatercafe

U wie Universität. Was wäre Freiburg ohne seine Uni? Genau, 30.000 Köpfe leerer, mindestens. Das ist in den Sommermonaten immer sehr erholsam, aber ansonsten ist die Uni auch ein geschätzter Bestandteil des städtischen Lebens. Gewiss, die 15 über die gesamte Stadt verstreuten Fakultäten sind nicht immer architektonische Meisterwerke, aber insgesamt darf die Uni mit all ihren Facetten in diesem Freiburgüberblick nicht unberücksichtigt bleiben.

Uni

V wie Voll Japan. Ja, ich gebe zu, ein kleiner Trick, aber V ist echt ein schwieriger Buchstabe. Und so belasse ich es hier einfach mit einem Bild des wunderschönen japanischen Gartens, den unsere Partnerstadt anlässlich der Landesgartenschau 1986 in Freiburg geschaffen hat.

VollJapan

W wie Wiehrebahnhof. Den gibt es zwei Mal, auf dem Bild seht ihr den “alten”. Hier befindet sich ein Cafe sowie das Kommunale Kino, hier gibt es Flohmärkte, zwei Mal die Woche Bauernmarkt und überhaupt ist der alte Wiehrebahnhof eines der Zentren in der Wiehre. Und in der Wiehre will bekanntlich jeder irgendwie wohnen. Gegenüber des alten Wiehrebahnhofs übrigens ein wundervolles Lokal namens Omas Küche (eigentlich eine Empfehlung für “O”, aber wer da ist - da fühlt man sich ganz sicher wohl).

Wiehrebahnhof

X wie “X für U”. Ja, sogar für diesen Buchstaben biete Freiburg etwas, und zwar einen ziemlich geilen Comic-Laden. Wer auf Comics steht oder etwas besonderes sucht, der ist hier sowas von richtig. Eine Freiburger Institution, bei der sich sogar ein Abstecher nur zum gucken lohnt.

XfuerU

Y wie - Ys nicht. Wir gehen direkt zum Z. Z wie Zille. Die Zille war mal ein richtig tolles, etwas anderes Lokal in der Oberau. Seit ein paar Monaten heisst sie nun CHEzFINE - aber ich wollte mich von dem Bild nicht trennen, so viel gute Z-Lokalitäten gibt es direkt in Freiburg jedenfalls nicht. Unter der neuen Besitzerin war ich noch nicht drin, aber die Räumlichkeiten an sich haben auf alle Fälle einen tollen Charme.

Zille

Das war nun “mein Freiburg” - ich hoffe ihr hattet Spaß und findet die eine oder andere Anregung wenn ihr mal nach Freiburg kommt.